Donnerstag, 8. Oktober 2015

Apfelkekse

Hallo,

auch in der Küche muß ich manchmal an die Resteverwertung. Dieses Mal waren die Äpfel dran, nicht mehr ganz knackig, aber der Geschmack war noch gut. ( Es gibt Zeiten, da essen wir einfach zu wenig Obst, das muß sich ändern) Da fiel mir ein Apfelkeks-Rezept ein, das ich aus irgendeiner Zeitschrift herausgerissen habe.

Und das ist daraus geworden:


Und falls ihr Lust bekommen habt, das auch mal auszuprobieren,
hier das Rezept:

Apfelkekse (ergaben etwa 80 Stück, ich habe gleich welche eingefroren)

300 g Margarine
 (eine Weile vorher aus dem Kühlschrank nehmen)     mit
180 g Zucker                                                                 und
3 P Vanillezucker                                                          und
6 Eier                                                                             gut verrühren
750 g Mehl                                                                     mit
1 P Backpulver                                                              mischen, unterrühren, dabei
3 EL Naturjoghurt                                                         mit verrühren

4-6 Äpfel (je nach Größe)                                             schälen, fein würfeln, etwas
Zitronensaft                                                                   darüberträufeln und unter den Teig mischen.
      
Mit zwei Löffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen (ich hatte vier Bleche voll, je 20 Stück) im vorgeheizten Backofen bei 220 ° ca 12 Minuten backen, bis sie am Rand leicht gebräunt sind.

Megalecker, so liebe ich Resteverwertung

Viel Spaß beim Nachbacken

Ich wünsche euch einen schönen Tag

Viele liebe Grüße
Andrea

Kommentare:

  1. mhhhhhhhhhhhhhhhhh, klingt so lecker !!!
    Rezept nehm ich mir gleich mal mit *gg
    bei uns bleiben auch immer die "alten Äppel" liegen
    LG hellerlittle

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, die Kekse sehen lecker aus. Resteverwertung ist immer super!

    Viele Grüße
    Anita ★

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    die Kekse waren wirklich super Lecker. Ich hatte zwei mal welche eingefroren, die waren auch nach dem Auftauen noch Lecker.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen