Dienstag, 24. November 2015

2. Rezept zur Weihnachtsbäckerei - Butterplätzchen

Hallo,
hier kommt das zweite Traditions-Rezept. Das backen wir schon so lange, ich weiß schon gar nicht mehr, wo ich das mal herhabe.




 Fotografiert hat wieder meine Tochter               LieblingsLife    für mich

 Ich bin im Bastelbereich nicht nur stanzensüchtig, nein, ich bekenne mich auch als Sammlerin von Ausstechformen. Davon haben sich über die Jahre auch schon so einige angesammelt. 



Butterplätzchen-Rezepte kennen wohl alle, die Weihnachtsplätzchen backen, trotzdem bekommt ihr das Rezept, falls ihr mal ein neues Rezept ausprobieren möchtet






 Butterplätzchen




500 g Mehl                                  in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine  Mulde                                                      drücken
250 g Zucker
2 Eßl. Vanillezucker
1 Prise Salz                                 dazu geben.
300 g Butter                                in Stückchen auf den Rand geben.
2 Eier                                          in die Mitte geben und alles rasch verkneten.
                                                    
                                                    Teig kalt stellen.

Danach ½ cm dick ausrollen und mit beliebigen Plätzchenformen ausstechen. Mit
Eigelb  bestreichen und nach Belieben verzieren


Im vorgeheizten Backofen ca 10 Minuten bei 180 ° goldgelb backen


Viel Spaß beim Nachbacken

Viele liebe Grüße
Andrea

Kommentare:

  1. Mhhhh, die klingen ja auch so lecker und sehn toll aus. Da tropft einem gleich der Zahn...


    lg die hippe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Moment stehen sie noch im Keller, damit sie nicht schon vor dem 1. Advent weg sind. Das sind drei Stockwerke, die einen doch etwas bremsen.

      LG Andrea

      Löschen
  2. Und wieder sitze ich im Büro und mir knurrt der Magen, wenn ich deine leckeren Plätzchen sehe.
    In der Mittagspause war ich bei IKEA und habe mir einen grpßen Elchausstecher gekauft. Wenn ich schon keinen in echt sehe, will ich wenigsten einen backen. Das ist der Plan fürs nächste Wochenende.
    Übrigens bin ich der Meinung, dass Ausstecher auch irgendwie in die Kategorie Stanzen gehört. Somit hast du eine Sucht weniger. *grins*
    Liebe Grüße aus dem Büro
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, danke, eine Sucht zu der ich mich bekennen muß, weniger. Ist ja doch alles irgendwie verwandt.
      Ich habe leider keinen großen Elchaustecher vom Schweden, aber dafür jede Menge andere von dort. Und auf Messen stehen da ja auch immer solche Stände, an denen ich nicht vorbeigehen kann.
      LG Andrea

      Löschen
  3. Die sehen echt lecker aus, ich backe ja auch leidenschaftlic gerne Weihnachtsplätzchen und ich muss gestehen, dass ich mind. 100 Ausstechformen besitze.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo bimbam,
      es gibt ja auch so viele schöne Formen. Ich kann an keinem Stand vorbei gehen, wenn die irgendwo stehen.
      LG Andrea

      Löschen
  4. Hallo Andrea, eine tolle Idee! Die Plätzchen sehen toll aus - und schmecken bestimmt auch so! :-)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny,
      oh ja, die schmecken lecker. Ich achte auch immer darauf, dass sie nicht zu dunkel werden, so sind sie für uns genau richtig.
      LG Andrea

      Löschen