Mittwoch, 1. März 2017

Roggenvollkornbrot mit Walnüssen

Hallo,

nein, das wird kein Foodblog, auch wenn ich euch heute das dritte Rezept innerhalb einer Woche vorstelle, ich habe mir einfach mal die Zeit genommen, neue Rezepte auszuprobieren, bzw. ein altes Rezept etwas abzuwandeln. Meist muß es ja schnell gehen, da ist für neue Rezepte oder Experimente keine Zeit.

Bereits zum zweiten Mal habe ich dieses Brot gebacken, deshalb wird es Zeit, es euch auch vorzustellen.




Wenn ihr Lust habt, es nachzubacken, hier ist das Rezept dafür.


Roggenvollkornbrot mit Walnüssen

600 g Roggenvollkornmehl                       mit
2 Tütchen Backhefe                                   gut vermischen.
1 EL Salz                                                    und
1 EL Zucker                                               dazu geben

200 g Walnüsse                                          fein hacken und dazu geben

500 ml lauwarmes Wasser                         dazu geben und alles gut verkneten

Den Teig an einem warmen Ort ca 2 Stunden gehen lassen. In eine ca. 30 cm lange, gefettete  Kastenform geben und nochmal 30 Minuten gehen.

Den Backofen vorheizen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze). Eine Schale mit Wasser mit dem Brot in den Backofen geben und etwa 45 Minuten backen.

Auskühlen lassen und dann aus der Form nehmen.

Viel Spaß beim Nachbacken

Ich wünsche euch einen schönen Tag

Viele liebe Grüße
Andrea 



Kommentare:

  1. Vielen Dank für das Rezept , sieht sehr... Lecker aus :-)
    Gruß Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank.
      Das Brot ist auch sehr lecker und wirklich einfach zu machen, die lange Wartezeit kann man ja anderweitig nutzen.
      LG Andrea

      Löschen
  2. Das sieht lecker aus.
    Ich hätte jetzt gern eine Scheibe, mit Käse bitte.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank.
      Auf dunkles Brot mag ich auch am liebsten Käse.
      LG Andrea

      Löschen
  3. Bei mi rmuss es auch immer schnell gehen und für Brot hab ich einen Brotbackautomaten.
    Ich liebe frisches Brot. Deines sieht sehr lecker aus. Danke für das Rezept.
    GLG sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank.
      Einen Brotbackautomaten habe ich leider aus Platzgründen nicht. Ich liebe auch frisches Brot, aber dieses schmeckt auch zwei Tage später noch gut.
      LG Andrea

      Löschen
  4. Hallo!

    Danke für das tolle Rezept!
    Ich backe sehr gern und werde daher auch Dein Rezept ausprobieren.
    Ich muss nur noch die Walnüsse besorgen, dann kann es losgehen.

    Liebe Grüße! Ellen

    AntwortenLöschen
  5. Vielen lieben Dank.
    Viel Spaß beim Nachbacken und Geniessen.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen