Dienstag, 4. April 2017

Marmorkuchen zum Abschied

Hallo,

nun ist die Arbeitskollegin meines Mannes schon längst in ihrer neuen Heimat angekommen.
Die Abschiedskarte hatte ich euch hier gezeigt, sie mußte ja noch von allen Kollegen unterschrieben werden, deshalb war sie schon früh fertig.

Zum Abschied hat mein Mann mich gebeten, ihr noch einen kleinen Kuchen zu backen. Ich habe einen Marmorkuchen gebacken, nach diesem Rezept.

Aber nur einen Kuchen backen, ist für eine Bastlerin zu wenig, da mußten auch noch mal die Stanzen ran.


Es sollte ja nur ein kleiner Kuchen sein, deshalb habe ich solch eine "Papierform" genommen, die leider sehr stark in die Breite gegangen ist. Aber lecker war er trotzdem, ich habe den ganzen Teig gemacht und mehrere von diesen kleinen Kuchen gemacht.

Die Hände (von eurohobby) habe ich farblich passend ausgestanzt, das Flugzeug (von joy!rafts) in silber. Der Arbeitskollegin hat es gefallen, wir wünschen ihr alle viel Glück.

Ich wünsche euch einen schönen Tag

Viele liebe Grüße
Andrea

Kommentare:

  1. Die Hand-Stanzform ist ja klasse! Die Idee, die Hände in den Nationalfarben anzuordnen, finde ich toll! Der Kuchen sieht richtig schön fröhlich aus!
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank.
      Die Kollegin meines Mannes war sehr gerührt.
      LG Andrea

      Löschen
  2. Der Kuchen sieht so lecker aus und so schön dekoriert.
    Da hat sich die Arbeitskollegin von deinem Mann sicher gefreut.:)
    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank.
      Sie hat sich sehr gefreut, hat mich sogar extra angerufen und sich sowohl für den Kuchen, als auch für die Abschiedskarte bedankt.
      LG Andrea

      Löschen
  3. Uiiiih, was warst du wieder fleißig, tolle Verpackungen, Lichter, Torte/Kuchen hast du gewerkelt.
    Grüßle marlisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank.
      Es macht ja Spaß, dann geht einem alles leicht von der Hand.
      LG Andrea

      Löschen