Samstag, 22. August 2015

Kuchen im Glas ......

mit eines unserer Lieblingsrezepte

Hallo,
heute habe ich das erste Mal nach den heißen Tagen wieder den Backofen angemacht und Kuchen gebacken. Ich habe noch aus meiner Zeit als Tuppertante tolle Rezepte, eines davon ist ein Kuchen, den man vielfältig auf verschiedene Weise zubereiten kann und der sich super eignet um Schokireste zu verwerten.

Dieses Mal habe ich kleine Kuchen in der 9er Backform gebacken und Kuchen im Glas, damit wir auch was für den Vorrat haben.
Außerdem muß ich gestehen, dass ich seit neuestem eine Schwäche für diese Gläser habe.



Wenn ihr das Rezept auch mal ausprobieren möchtet, bitte schön


3 Tassen Mehl
2 Tassen Zucker
1Tasse Öl
1 Tasse Sprudel (evtl. nur eine halbe Tasse, wenn wie hier Obst dazukommt)
4 Eier
1 Tasse Nüsse (hier habe ich Mandelblättchen genommen)
1 P Backpulver
1 Schuß Rum
kleingehacke Schoki-Reste

Alle Zutaten gut verrühren.

Im Backofen bei 200 ° ca 15 Minuten und dann
                      bei 175 ° ca 10 Minuten,
Stäbchenprobe machen

Bei größeren Backformen ändert sich die BAckzeit entsprechend.

Der Teig geht sehr auf, die Gläser nicht zu voll machen

Ergibt etwa zwei große Kastenkuchen

oder wie heute 10 Gläser (a250 ml) und 9 kleine Kastenkuchen (hier sind Brötchen zu sehen, ein "Fach" ca 6 cm x 9 cm)





Viel Spaß beim Ausprobieren

Viele liebe Grüße
Andrea






Kommentare:

  1. Die sehen lecker aus. Da bekomme ich glatt schon wieder Appetit auf Kuchen.
    Nur Schokireste gibt es bei mir nicht. Schokolade wird immer sofort und komplett vernichtet.
    Denn Versuchungen sollte man nachgeben, wer weiß, ob sie wieder kommen. :o)
    Liebe Sonntagsgrüße von der Weser
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, das mit der Schoki kenne ich, aber nach Ostern oder Nikolaus bleibt dann doch mal was übrig.
    Viele liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen