Mittwoch, 9. September 2015

Toffifeekekse - fein verpackt für meine Arbeitskolleginnen

Hallo,

nachdem meine "backfreie" Zeit wieder vorbei ist, habe ich endlich die Toffifee-Kekse gebacken, die ich meinen Kolleginnen zu meinem Geburtstag im Juli versprochen hatte. Ganz leer ausgegangen sind sie nicht, sie hatten ja eine erfrischende Überraschung bekommen, die ihnen bei den damaligen Temperaturen sicher besser geschmeckt hat, als die Kekse.

Aber jetzt schmeckt der Kaffee oder Tee mit einem Keks dazu, deshalb hat jede eine "Pommes-Box" mit Toffifee-Keksen bekommen

 Hier sind die Kekse zu sehen, nachdem sie aus dem Backofen kamen und mit Puderzucker bestäubt worden sind. Das Rezept stammt ursprünglich von Beba von der Bastel-Elfe. Sie ist dort unsere Back-Queen, ich habe schon viele Rezepte von ihr nachgebacken. Wenn ihr auf den Link geht, findet ihr ihr Rezept, im Anhang schreibe ich euch ein Rezept auf, dass ich mittlerweile dafür nehme. Beide Rezepte sind super lecker, ich habe nur gewechselt, weil ich das Rezept in und auswending kenne, das ist mein Butterplätzchen-Rezept für Weihnachten.
Hier seht ihr die Kekse für meine Kolleginnen verpackt. Da wir während der Arbeit nicht immer so die Zeit haben, was zu essen, habe ich für jede Kollegin eine kleine Schachtel gemacht, die sie dann auch zu Hause in Ruhe mit einer Tasse Kaffee oder Tee geniessen können.
 Ich habe eine Toffifee-Praline dazugelegt, damit sie auch wissen, was sie essen - lol -

fotografiert hat meine Tochter LieblingsLife  für mich. Danke, Bussi.

Für die Verpackung habe ich die Pommes-Box von SU genommen, sowie eine Handstanze. Die STempel sind diverse aus meinem Fundus, Band aus dem Deko-Markt. Und die Papiere sind aus der Restekiste - ich habe die Resteverwertung also noch nicht aus den Augen verloren, bin immer mal wieder dran - wird ja auch irgendwie nicht weniger, kennt ihr das auch?


Und hier kommt das Rezept, das ich für die Toffifee-Kekse genommen habe.
Für Butterplätzchen rolle ich den Teig etwa einen halben cm dick aus, hier habe ich noch etwas dünner gerollt und eine etwa 5 cm große (mit Wellenkante) große Ausstechform benutzt.


Butterplätzchen mit Toffifee

500 g Mehl                              in eine große Schüssel sieben.
250 g Zucker
2 P Vanillezucker
1 Prise Salz                              dazugeben
300 g Butter                             in Stückchen dazu geben.
2 Eier.                                       dazu, schnell verkneten und etwa 1                                                      Stunde   kalt stellen. Dann ausrollen                                                       und rund ausstechen.

Toffifee                                    auf die Plätzchen legen, ganz leicht fest drücken. Eine zweite Platte
                                                 darauf legen und am Rand festdrücken. Die Kekse mit
Eigelb                                       bestreichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 ° ca 12 - 15 Minuten (je nach Backofen) goldgelb backen.

Nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben

Viel Spaß beim Nachbacken



Ich wünsche euch einen schönen Tag

Viele liebe Grüße
Andrea

Kommentare:

  1. Oh ja die könnt ich auch mal wieder backen. Meine Familie und meine Nachbarn essen die auch total gerne.
    Du hast sie dazu noch echt schön verpackt.

    Einen schönen Tag wünscht Dir BAstelfeti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. Die Kolleginnen haben gemeint, die würden süchtig machen. Sie fanden es witzig, dass ich ein Toffifee mit rein gepackt habe. Und das Beste, für die Anfragen nach Rezepten kann ich gleich mal auf meinen Blog verweisen.
      LG Andrea

      Löschen
  2. Ohja, Toffifeekekse, die muss ich auch mal wieder machen. Im Urlaub habe ich Toffifees in Muffins versteckt. Das kam auch super gut an.
    Deine Verpackung für die Kekse ist wundervoll. Da haben die Kolleginnen sich bestimmt genauso drüber gefreut, wie über den Inhalt.
    Sag mal, ist bei euch noch eine Stelle frei? Ich wäre gerne deine Kollegin. :o)
    Bei mir im Büro bin ich immer diejenige, die kleine, selbstgemachte Überraschungen mitbringt.
    Liebe Grüße Kerstin
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. Du bei dir im Büro, ich bei uns in der Apo, das ist das Schicksal von uns Bastlern - lol -. Aber wenn sie sich nicht so über jede Kleinigkeit freuen würden, dann würde es mir ja auch keinen Spaß machen.
      Der Arbeitsweg würde sich für dich nur für so ein paar Kekse doch gar nicht rentieren. Bleibe lieber "meine" Bastel-Elfe.
      Viele liebe Grüße Andrea

      Löschen