Donnerstag, 28. September 2017

Noch mehr Stulpen

Hallo,

noch haben wir schöne sonnige Tage, aber es wird kälter, das können wir einfach nicht aufhalten. Deshalb habe ich weiter fleißig Stulpen gestrickt.

Beim letzten Messebesuch in Frankfurt hatte ich mir auch Wolle gekauft, diese könnt ihr  hier  sehen.
Da hatte es mir der Wechsel zwischen dem hellen grün und dem dunkleren blau angetan. Die Verkäuferin hatte mir auch versichert, dass die Wolle im Inneren des Knäuels immer wieder die Farben zwischen grün und blau wechselt. Beide Knäuel hatten die gleiche Farb- und Partienummer und waren doch sehr unterschiedlich.

Die Wolle war mit Nadelstärke 3,5 - 4 angegeben.
Ich habe 48 Maschen angeschlagen, zur Runde geschlossen und 25 Reihen mit 2 rechts, 2 links gestrickt.
Dann 20 Runden glatt rechts. In der nächsten Runde habe ich sechs Maschen abgekettet. Die ich dann in der neuen Runde wieder aufgenommen habe, das ist der "Schlitz" für den Daumen.
Danach noch einmal 20 Runden mit 2 rechts, 2 links und abketten.


Hier sind jetzt zwei Paare zu sehen. Oben etwas dunkler mit viel blau, unten etwas mehr in grün. Aber dafür mußte ich leider tricksen, damit ich überhaupt etwas mehr grün "herausholen" konnte.


Gestrickt und fotografiert habe ich, meine Tochter LieblingsLife hat mir ihre Hände geliehen.

Hier habe ich die Stulpen noch einmal so gelegt, wie sie aus dem Knäuel heraus gestrickt wurden.
hole den Faden immer aus dem Inneren des Knäuels heraus. Also ganz links ist das erste Teil, daneben das zweite Teil aus einem Knäuel. Das zweite Teil ist schon sehr dunkel geworden, ich hatte mir da einen größeren Farbwechsel versprochen. Das dritte Teil ist aus dem zweiten Knäuelinneren. Und weil das nachfolgende Garn dann auch wieder sehr dunkel war, habe ich das vierte Teil vom äußeren Knäuelteil gestrickt, da war dann wieder viel grün dabei.

Und damit sie nicht ganz so farbverschieden sind, habe ich jeweils die beiden äußeren und die beiden inneren Teile zu einem Paar zusammengefügt.

Mal sehen, ob ich eines davon verschenke.

Und dann bin ich im Urlaub meinem Vorsatz "keine neue Wolle zu kaufen", untreu geworden.
Daraus ist dann noch ein paar Stulpen entstanden.


Diese Stulpen sind für sehr kalte Tage, denn die Wolle ist mit Nadelstärke 6-7 angegeben.
Dafür habe ich 44 Maschen angeschlagen und ein paar Reihen weniger gestrickt, aber ansonsten nach dem gleichen Schema. Für den Daumen habe ich nur 5 Maschen abgekettet und neu aufgenommen.

Die Stulpen sind aus zwei Knäuel Wolle entstanden. Auch hier gleiche Farb- und Partienummer, aber unterschiedliche Farbverläufe.

Von allen Stulpen habe ich Wollreste, die ich für meine Restedecke verwenden kann. Mal sehen, wie viele Jahre ich daran stricke- grins -

Da mindestens zwei der Stulpen für mich sind, verlinke ich zu RUMS.



Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Viele liebe Grüße
Andrea


Kommentare:

  1. Oh, wie cool. Da werden Kindheitserinnerungen bei mir wach. Die hab ich früher auch gerne getragen.
    Liebe Grüße Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank.
      Sie sind einfach praktisch, so bin ich für die Arbeit besser ausgestattet, als mit Handschuhen.
      LG Andrea

      Löschen
  2. Sehen toll aus. Danke, dass du Maschen und Nadelstärke angegeben hast, das animiert zum nachmachen :) Nur noch 87 Tage *grusel*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank.
      Ich bin ja froh, dass ich endlich mal, eine für mich "sinnvolle" Anleitung ausgetüftelt habe. Dann teile ich die auch gerne.
      LG Andrea

      Löschen
  3. Demnach ist so ein Wollknäuel mit Wechselfarben ein richtiges "Überraschungsei". Man weiß nie, welches Muster sich ergibt. Aber ich gebe dir recht, zu selten sollten die Wiederholungen der Farben nicht sein, sonst sind die angefertigten Stücke zu unterschiedlich. Wahrscheinlich ist der Effekt bei größeren Strick-Stücken ein anderer. Trotzdem toll von dir gemacht!
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank.
      Ja, Überraschungsei ist die richtige Bezeichnung. Ich war halt darauf eingestellt, dass es nicht ganz so dunkel wird.
      LG Andrea

      Löschen
  4. Hallo liebe Andrea,
    die Stulpen sehen durch den unterschiedlichen Farbverlauf richtig originell aus (man muss da halt auch mögen). Mir gefällt es! Mittlerweile gibt es ja Wolle die so gewickelt ist, dass der Farbverlauf immer stimmt; ich habs's noch nicht ausprobiert.
    Ich wünsche Dir eine gute Zeit
    Ganz ♥liche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank.
      Es ist nicht mal so sehr, der so unterschiedliche Farbverlauf, der mich etwas enttäuscht hat, sondern die überwiegend dunkle Farbe.
      LG Andrea

      Löschen
  5. Oh, stricken könnte ich auch mal wieder... :-)

    AntwortenLöschen