Montag, 6. November 2017

Kaffeekekse

Hallo,

hier kommt das Rezept für die Kaffeekekse von hier


Kaffeekekse

1 - 2 gehäufte TL Cappuccinopulver
oder Espressopulver je nach Geschmack    in
1 EL kochendem Wasser                             auflösen und wieder leicht abkühlen lassen

75 g Schokomokkabohnen                           klein hacken oder auch mit der Küchenmaschine mahlen

250 g nicht zu feste Butter                           in kleine Stücke zerteilen und cremig aufschlagen
150 g braunen Zucker        
1 Prise Salz    
2 EL Sahne                                                   und die abgekühlte Kaffeemasse dazugeben und cremig
                                                                     rühren

350 g Mehl                                                   mit
1 gestrichenem TL Backpulver                    mischen und mit den Mokkabohnen rasch unterkneten.
                                                                     Teig zugedeckt mindestens eine Stunde kalt stellen.


                                                                     Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
                                                                     Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
                                                                    Aus dem Teig Kugeln etwa in der Größe von Walnüssen
                                                                    formen, mit etwas Abstand voneinander auf die Bleche
                                                                    legen, jeweils eine
Schokomokkabohne                                    in die Mitte drücken.

                                                                    Ca 10 - 12 Minuten backen, auskühlen lassen


Viel Spaß beim Backen.
Unter meinen Kolleginnen waren diese Kekse der Renner. Und ich finde, die passen immer, nicht nur zur Advents- und Weihnachtszeit, deshalb habe ich sie bereits im Herbst gebacken.



Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche.

Viele liebe Grüße
Andrea



Kommentare:

  1. Ganz lieben Dank, Andrea, dass du das Rezept noch nachreichst. Ist abgespeichert und wird ganz sicher einmal nachgebacken. Bei den Schokomokkabohnen muss ich aufpassen, dass am Ende noch welche für die Kekse übrig bleiben. ;)))
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich gern gemacht.
      Ich verrate dir lieber nicht, dass ein paar Mokkabohnen aus einem Päckchen übrig bleiben, die bleiben bei uns auch nicht lange liegen.
      LG Andrea

      Löschen
  2. Hallo meine liebe Andrea,
    danke, dass Du das Rezept mit uns teilst. Muss ich doch bei Gelegenheit ausprobieren.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche
    Ganz ♥liche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich gern gemacht.
      Einen Teil Kekse hatte ich auch mit zur Arbeit genommen, nachdem die große Familie bereits versorgt war. Bei meinen Kolleginnen waren die Kaffeekekese der Renner, meine Familie liebt die Toffifeekekse.
      LG Andrea

      Löschen